Firmengeschichte - 30 Jahre Know-how

Mit einer 30jährigen Erfahrung im Bereich der Rohrumform- und Rohrschneidesysteme gehört Ebm heute zu den kompetentesten Anbietern der Branche. Durch den erprobten Einsatz und die direkte Arbeit mit nahezu allen Metalltypen können wir auch für komplizierte Anwendungen Lösungsmöglichkeiten bieten.

2014

Ebm erhält den Blechnet Award für eine Neuentwicklung.

2011

Nahezu das gesamte Standardmaschinenspektrum kann als vollelektrische Ausführung angeboten werden.

2010

Die erste vollelektrische Ebm-Axialformmaschine „PC20 VE“ wird auf der EuroBlech vorgestellt.

2009 / 2010

Im Rahmen diverser Rationalisierungen wird die Ebm America Inc. und die SRT GmbH in die Ebm GmbH integriert und die Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2008 erfolgt.

2009

Die weltweit erste Produktionsanlage für Wellrohre, die für den Umformprozess reines Wasser verwendet, wird entwickelt. Dadurch ergibt sich eine enorme Prozess- und Entsorgungskosteneinsparung. Der neue Geschäftsbereich „Rohrsysteme“ wird gegründet.

2008

Die erste vollelektrische Ebm-Maschine namens „TRC“ kommt auf den Markt. Sie ist geeignet zum Rollieren und Abschneiden von Rohrenden.

2007
2006

Die erste Rohrendenbeschneidmaschine „TEC“ zum spanlosen Abtrennen von Rohrenden wird entwickelt.

2005

Eine vollautomatische Anlage zum Aushalsen von Rohren wird als Rundtaktmaschine konzipiert und hergestellt.

2004

Eine vollautomatische Gelenkwellenproduktionsanlage für Pick-ups zur Bearbeitung von Rohren mit Durchmesser 90 x 8,5; Zugfestigkeit 950 N/mm² wird entwickelt und hergestellt. Gründung des Geschäftsbereichs „Werkzeugbau“.

2000

Eine Flachdrückpresse zum Vorformen eines Rohres für den IHU-Prozess wird ausgeliefert und erstmals in eine Fertigungszelle mit Roboterhandling eingebunden

1997

Die SRT GmbH wird von Erich Büchele und Robert Strauß gegründet. Dadurch steht Ebm zukünftig ein zuverlässiger Lieferant für den Schaltschrankbau und die Integration kompletter Steuerungssysteme zur Seite. Ein Verfahren zur Verdickung der Rohrwandstärke im Endbereich wird entwickelt.

1996